Wintersonnenwende

Winterbeginn

In diesen Tagen ist die Zeit,
das Licht macht auf, es macht sich weit.
Es kommt herein mit voller Kraft,
die wunderfrisches Leben schafft.
***
Lichterfüllte Wintertage!
Segen!

Gedicht mit allen Sinnen: Weihnachten

Weihnachten sieht aus wie goldene Sterne.
Weihnachten riecht nach Kindheitserinnerungen.
Weihnachten schmeckt nach Mandarinen und Zimt.
Weihnachten klingt wie Engelsgesang.
Weihnachten fühlt sich an wie eine wärmende Umarmung.
Weihnachten ist ein herrliches Fest.
***
Segen ist mit uns und um uns.

17.Türchen: beflügelt 17/1

Ist möglicherweise ein Bild von Text „SCHREIBIMPULS-ADVENTKALENDER 17 befligelnd www.schreibraum.com“

Ein Impuls-Adventkalender zum Mitmachen
von Alexandra Peischer – Schreibraum Innsbruck

***

Was beflügelt dich und wohin tragen dich deine Flügel? 🦋🦅

Freude ist´s die mich beflügelt,
sie tut Herz und Seele gut,
Freude ist´s die mich beflügelt,
sie schenkt wieder neuen Mut.

Liebe ist´s, die mich beflügelt,
weil sie warm und freundlich scheint,
Liebe  ist´s die mich beflügelt,
weil ihn ihr doch Gutes keimt.

Lachen ist´s das mich beflügelt,
mit den Menschen die ich mag.
Lachen ist´s das mich beflügelt,
es erhellt sogleich den Tag.

Malen ist´s das mich beflügelt,
es ist bunt und macht so froh.
Malen ist´s das mich beflügelt,
es ist echt und keine Show.

Schreiben ist´s das mich beflügelt,
weil es frei macht und doch bleibt.
Schreiben ist´s das mich beflügelt,
da es auch die Seele heilt.

Vieles gibt´s was mich beflügelt,
kann alles nicht benennen jetzt.
Vieles gibt´s was mich beflügelt,
macht gesund zu guter Letzt.
***

Segensgrüße in diesen Tag!
Beflügelnde Momente!


Danke Alexandra für deine Impulse!
Wort-Impulse von Alexandra Peischer Schreibraum

Figurengedicht & klass.Gedicht

Nachhaltiges Mitmachprojekt von der Erinnerungswerkstatt
Heidi Maria Stadler lädt dazu ein. Danke, ich freue mich!

Auf Anregung von Heidi Stadler:
Ein Figurengedicht

O
o
o
GLOCKE
GLOCKENKLANG
GLOCKENGLOCKEN
GLOCKENGLOCKENKLANG
GLOCKENGLOCKENKLANG
GLOCKENGLOCKENKLANG
GLOCKENGLOCKENKLANG
GLOCKENGLOCKENKLANG
GLOCKENGLOCKENKLANG
GLOCKENGLOCKENKLANGGLOCK
GLOCKENGLOCKENKLANGGLOCK
GLOCKE
GLOC
GLO
O

Der Ruf der Glocken

Der Kirchen Glocken Klang erschallt,
vom Berg durchs Tal der Schall erhallt.
Immer wenn die Glocken läuten,
woll´n sie es sagen allen Leuten:
„Mensch, erheb´ den Blick zum Himmel,
denn dieses ist kein leer´ Gebimmel.“

Menschen ruft es zum Gebet,
wer gläubig ist den Ruf versteht.
Eine kurze  Andacht halten,
in Dankbarkeit die Hände falten.
Der Klang der Kirchenglocken sei,
der Menschheit doch nicht einerlei.
***

Umarmungen …………..

Folge der Einladung von der
Erinnerungswerkstatt.

Der Dienstag dichtet: Kondensstreifen

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht
über etwas, das sie bewegt. Danke dir Katharina für diese Initiative! 
Gerne mache ich mit.
Das ist mein Beitrag dazu:
***
Wirklich nur Kondensstreifen?

Kreuz und quer – hin und her,
bauschige Streifen am Himmel werden stets mehr!
Alles Gute kommt von oben,
diese Wahrheit hat längst sich verschoben.
Ich beobachte es seit Jahren,
vom Himmel kommen viele Gefahren.
***
Grüße an alle!
Dienstagsdichtende Grüße!
Kommt wohlbehalten durch die Zeit!
Segen!