Feiertag| Der Dienstag dichtet

Herrlich, heute ist ein Feiertag,
gerade so wie ich ihn mag.
Muss nicht aus dem Bette springen,
nicht gleich das Tagewerk vollbringen.
Den Kaffee mit Ruhe trinken,
ins Geschehen mich nicht klinken.
Kann tun und lassen was ich mag,
keine Pflicht an diesem Tag.
Hoch kann ich die Beine legen,
und muss keinen Finger regen.
Schreiben, tanzen oder lesen,
mein ganzes Sein, kann so genesen.
***
Liebste Dienstagsgrüße!

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas, das sie bewegt.
Folgende Autor*innen machen bisher mit:

Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
und Gedankenweberei

Gedicht zum Monat Oktober

Langsam ist der Tag erwacht,
jedoch die Sonne noch nicht lacht.
Auch kein Nebel lässt sich sehen,
mit wenig Laub die Bäume stehen.
Manch Futterhäuschen ist gefüllt,
damit der Piepmatz wohl sich fühlt.
***

Ihr lieben @lle,
habt einen gefühlvollen, herzerwärmenden Samstag.
Gesundheit, Segen, Freude!

Gedicht zum Monat Oktober


Segensreiche Ahnenzeit

Die Ahnenzeit kommt uns entgegen,
diese Tage viel bewegen.
Mach auf das Herz und sei bereit,
für die heilsame Ahnenzeit.
Entwirren darf sich manche Frage,
geht man achtsam durch die Ahnentage.
Verschlungenes auf Lebenswegen,
wird durch Ahnenliebe sich erlösen.
***
Mit lieben Grüßen und Segenwünschen in
diesen Herbst-Tag!



Herbstdekorationen|Der Dienstag dichtet

Dekoriert
in herbstlichem Flair
sind die Blumenkästen,
Thujenzweige und Hagebutten mit
Efeu.

Zwischen
den Efeugirlanden
leuchten gelbe Maiskolben,
dazwischen gebundene Maschen aus
Naturbast.

Kombiniert,
sind Hauswurzen
und orangefarbene Blütenköpfe,
das Ergebnis sind zauberhafte
Arrangements.
***

Die orangefarbenen Blütenköpfe habe ich aus Baumwollstoffstreifen gefertigt.
Ich sende liebe Grüße, gute Wünsche und Segen.
Allerherzlichst!

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas, das sie bewegt.
Folgende Autor*innen machen bisher mit:

Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
und Gedankenweberei

Schrittweise| Der Dienstag dichtet

Sattgrüne Efeugirlanden ranken sich empor,
dazwischen blitzt dunkelrotes Weinlaub hervor.
In den letzten Tagen wurden die Baumkronen lichter,
dafür die gelben Blätter unter den Bäumen dichter.
Reife Kürbisse liegen in Reihen am Feld,
auf anderen Feldern bereits die Wintergerste bestellt.
Am dunklen Morgen ist es recht gemütlich im Haus,
und am Abend geht früh das Tageslicht aus.
Der Herbst kommt mit kleinen doch sicheren Schritten,
er tut das sehr gerne, man muss ihn nicht bitten.
***
Verspätet heute – aber nicht weniger herzlich!
Segensgrüße in die Nacht!

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas, das sie bewegt.
Folgende Autor*innen machen bisher mit:

Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
und Gedankenweberei