Worte beim Wort genommen: strahlend

Meine Schwester verwendete bei einen Gespräch
mit mir vor ein paar Tagen das Wort strahlend,
im Zusammenhang mit einem Blumenstrauß.
Mehrmals am Tag habe ich seither den Klang
dieses Worte in den Ohren und im Geist.
Es klingt und schwingt in mir.
Also habe ich das Wort beim Wort genommen,
darüber nachgedacht was denn alles strahlend sei.
Ich bin zu folgendem Schluss gekommen.

Alles das, was von einer hellen, lichtdurchfluteten
Aura umgeben ist, strahlt. Also ist es strahlend.
***
… liebe herzensstrahlende Grüße zu euch …
… von Herz zu Herz … Segen …

Worte beim Wort genommen: einsamer Wolf

… beim Warten heute Morgen während der Kaffee durchgelaufen ist,
schlich er sich in meine Gedanken, wollte beim Wort genommen werden,
der …

… (scheinbar) … einsame Wolf …
geschmeidig schlängelst du deinen Körper durch die Landschaft.
Aufmerksam, wachsam, alles um dich im Auge behaltend.
Deine Aura ist mächtig. Doch – du strahlst Ruhe aus.
Das Licht in dir strahlt. Viele Menschen ertragen dieses Licht nicht.
Sie bekommen Angst. Möglicherweise ist es in ihrem Innersten dunkel?
Ich habe keine Angst vor deinem Licht – ich liebe es, ja ich liebe es und achte dich. Vielleicht bin ich im Herzen auch ein einsamer Wolf … ?
***
… achtsame Gedanken sende ich hinaus ins Universum …
Segen …

Worte beim Wort genommen: Elefant

Gestern bei der Abendtoilette,
war er plötzlich in meinen Gedanken,
natürlich habe ich ihn beim Wort nehmen müssen….

E r ist eine Metapher für ein Sprichwort
L iebenswert und sehr feinfühlend ist sein Wesen
E r wird als Arbeitstier eingesetzt
F ür Auftritte in Zirkussen wird er missbraucht
A uf bestialische Weise getötet von Elfenbeinjägern
N iemals würde er seine Familien-Herde verlassen
T rotz seiner Behäbigkeit kann er gut laufen (rennen)
***
…. herzlichste Segensgrüße hinaus in die Welt …

Worte beim Wort genommen: denken

Das Wort hab´ ich beim Wort genommen –
und neuen Durchblick ich gewonnen.
Hab´ eine klare Sicht bekommen,
weil –  das Wort hab´ ich beim Wort genommen.
Mein Geist – er ist nicht mehr verschwommen,
auch meine Fragen sind zerronnen.
Das Wort hab´ ich beim Wort genommen –
und neuen Durchblick ich gewonnen.
***
Ich werde hier über Worte schreiben, die mir „begegenen“ und
sich danach wieder  und wieder in meinen Gedanken zu „Wort“ melden.
Heute war es …

D urchaus sinnvoll
E rgebnisse erfreulich
N iemals vergebens
K ann durch nichts ersetzt werden
E ine Lösung bahnt sich an
N eue Ideen entstehen
***
Segensreiche Sonnenstrahlengrüße vom
ersten Oktobertag hinaus in die Welt …