Lyrimo-Mai 2022: windgehaucht

Täglich ein neuer IMPULS 

Filigrane Schirmchen tanzen umher.
ich darf sagen, ich liebe sie sehr.
Mitgebracht auf zarte Weise,
hat  sie der Wind von seiner Reise.
Noch feiner als ein Flügelschlag,
haucht der Wind sie durch den Tag.
7.5.2022
***

Ich wünsche euch Stunden,
so zärtlich wie vom Winde hingehaucht.

Reimplauderei zum Abend

Der Wind mit seiner reinigenden Kraft,
Altes weg – und – Neues schafft.
Ich schließe mich an, ich sage JA,
das Neue es wird wunderbar.
***
Herzenswarme Gruße und Segen für die Nacht!

Achtundzwanziger: Die Urkraft

Ein Achtundzwanziger nach Helmut Maier

Die Bäume zwingt er in die Knie.
Der nächste Sturm ist schon am wüten.
Die Urkraft des Windes  drückt sich dadurch aus.
****
Liebe Grüße und beste Wünsche in den Tag!
Segen und Wohlbefinden.

Unwetter| Der Dienstag dichtet

Langsam
doch stetig
verdichteten die Wolken
heftig waren die ersten
Windböen

Niederwälzend
und vernichtend
wurde daraus ein
orkanartig anmutender alles mitreißender
Sturm

Augenblicklich
setzte dazu
sintflutartiger Regen ein
nicht zu bändigen die
Wassermassen

Hinterlassen
hat dieses
Gewitter schlimme Spuren
an Gebäuden, Natur und
Herzen
***
Segnende Herzensgrüße!

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas, das sie bewegt.
Folgende Autor*innen machen bisher mit:

Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
und Gedankenweberei

Reimplauderei zum Abend

Die Tropfen fallen sanft hernieder,
Regentrude beschenkt uns wieder.
Ein leises Rauschen, sanft der Wind,
Elfen und Feen tanzen geschwind.
***
Habt einen feinen Abend in Harmonie und Segen!