Tschernobyl Gedenktag anläßlich des Reaktorunfalles vom 26.4.1986 – 2/22

Siechtum, Leiden, qualvolles Sterben.
dies sind des Supergau´s hinterlistige Erben.
Atomkraft hat schon so viel Unheil gebracht,
nehmt ihr in Zukunft doch diese Macht.
***
Auf eine gute, gesunde Zukunft.

Tschernobyl Gedenktag anläßlich des Reaktorunfalles vom 26.4.1986 – 1/22

Rauchwolken und Feuerschwaden
haben heftig sich entladen.
Menschen bezahlten mit dem Tod,
zurück blieb nur Kummer und Not.
Atomkraft ist keine Option,
was sie anrichtet erlebten wir schon.
***
Möge uns in Zukunft dieses Leid erspart bleiben.
Segen sei hier und dort und überall.

11.Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Fukushima

Atomkraft

Am 11.3.2011 ist das Kernkraftwerk Fukushima explodiert. Laut Expertenaussagen sind die Schäden noch nicht zu Gänze behoben. Das AKW Mochovce ist laut AKW Experten Reinhard Uhrig ein ein lebensgefährliches Schrottkraftwerk.  Uhrig im Originalzitat:
„ Alles rostet und bröckelt ab im Primärkreislauf.  Hier wurde mit minderwertigem Karbonstahl anstelle von Edelstahl gearbeitet. Wird das alles mit Brennstäben beladen, ist das Sicherheitsrisiko enorm.  Es ist unverantwortlich von der slowakischen  Atomaufsicht, das zuzulassen.“

Was sonst noch rund herum an Schwachstellen und massiven Gefährdungen für die Menschheit besteht, denke ich, wissen wir alle gut genug.

Was derzeit in Russland vor sich geht, in und um die AKW´s mag ich mir gar nicht ausmalen ….
Jedoch … es bestehen keinerlei Gefahren, trauen die sich zu sagen.  Genauso wie G. im April 1986 verkündete. „Genossen es ist alles unter Kontrolle.“ Irgendwie stimmt diese Aussage sogar, weil die Atomkraft hatte alles unter Kontrolle.

Liebe Grüße hinaus in die Welt.

Reimplauderei zum Tag

Jägersleut knallen,
Schüsse verhallen.
Ich kann das nicht ertragen,
will die Tiermörder verjagen.

Ich weiß nicht, ob die Treibjagd schon begonnen hat,
oder ob sie wieder Krähen abknallen….

Ich wünsche uns allen einen erfreulichen Tag!
… von Herz zu Herz … Segen!

Fresh-Veggie-Tag 15.6.2o2o

Menschen sollten keine Tiere essen,
denn sie sind keine Delikatessen.
Wir sollten ihnen viel mehr die Chance geben,
mit uns als Bruder und Schwester zu leben.