Danke für die Aktion: Momentaufnahmen 2021

Herzlich bedanken darf ich mich bei Aequitas et Veritas. 

Die Momentaufnahmen sind Geschichte.
Eine Mitmach-Aktion die mir Freude bereitete.
Ein Jahr lang, vierzehn-tägig, hat uns Aequitas et Veritas, Fragen bereitgestellt,
die es galt zu beantworten. Sechsundzwanzig Mal durften wir ihr antworten,
auf mit Feingefühl ausgesuchten Fragen an uns selbst.  
Teils kniffelige, einfache, nachdenklich machende, selbstreflektierende
Gedankenanstöße. Quer durch den Fragen-Katalog.  
Du Liebe, dafür bedanke ich mich herzlich bei dir.

Du hast dir Mühe gegeben, dabei viel Zeit investiert.
Dafür danke ich dir herzlich. Danke weil ich mit dabei sein durfte.
Alles Liebe und Gute wünsche ich dir von Herzen.
Ganz liebevolle Segensgrüße!

Ich wünsche euch einen guten Sonntag,
mit vielen dingen die euch glücklich machen.

Momentaufnahme #26

Eine „Mitmachaktion“ von Aequitas et Veritas

Momentaufnahmen #26

Welche Herausforderungen hast du im vergangenen Jahr bewältigt? 

Puh, ich glaube ich kriege in meinem Gedächtnis, gar nicht mehr alles zusammen, was im letzten Jahr und in diesem herausfordern für mich war. Es waren an oberster Stelle Schicksalsschläge in der Familie. Unsere Mama und unser Bruder haben diese Welt verlassen. Um die Gesundheit geliebter Menschen musste ich mir wahrhaftig mächtige Sorgen machen.
Es waren vier sehr nahestehende Menschen, die (lebensbedrohend) krank waren.
Naja C. forderte und fordert auch ihren Tribut.  Es ist auf das gesamte Leben bezogen sehr Vieles,höchst anstrengend geworden. Auch die Menschen im Allgemeinen.

Ich wünsche euch einen guten Sonntag,
mit vielen Momenten, die euch glücklich machen.

Momentaufnahme #25

Eine „Mitmachaktion“ von Aequitas et Veritas

Momentaufnahmen #25

Womit macht ihr in diesem Jahr Familie und Freunden eine Weihnachtsfreude?

Ohhh ja! Das ist genau die Frage für mich!

Also, ich glaube ich bin zwischen Scheibbs und Nebraska, die unfähigste Geschenkemacherin die es gibt. Es fällt mir so schwer passende Geschenke zu kaufen. Gut, für meine zehnjährige Nichte, weiß ich zu jeden Anlass etwas Passendes. Aber auch nur deswegen, weil sie mir ihre Wunschlisten vorliest. Sie ist zehn Jahre alt.
Dieses Weihnachten bekommt sie das Spiel, activity Junior, ein Gefühls-Tagebuch und ein weiteres Buch zur Plastikabfallvermeidung. Mit dem Titel, Weniger ins Meer.
Dieses Buch ist reichlich bebildert mit wertvollen, natürlich Kind-gerechten Erklärungen.
Aus meiner Sicht sind das sehr wertvolle Bücher. Das Buch
Weniger ins Meer, hat sie sich nicht gewünscht. Doch Lieblingstochter wollte, dass sie das bekommt. Um bewusst mit Müllvermeidung umzugehen. Super finde ich das.
So das war es dann schon. Lieblingstochter hat ein paar kleine Wünsche geäußert.
Wie eine Jogamatte aus Kork. Ein seit drei Jahren bestehendes Abo von der Zeitschrift Flow,
läuft Ende Dezember aus. Das wünscht sie sich wieder für das kommende Jahr.
Damit das, mit der Joga-Matte auch genau ist, die sie haben will, habe ich gebeten,
diese selbst zu kaufen. Was schon erledigt ist. Also muss ich nur mehr bezahlen.
Ja, ich weiß, das ist unromantisch, doch ich gehe damit sicher, dass das Geschenk zu hundert Prozent gefällt.

Nachdem in Österreich schon seit drei Wochen Lockdown ist, ist einkaufen nicht möglich. Bestellen per online, mag ich nicht so gerne. Eben auch wegen Umweltschutzgründen.
Was ich das Jahr über verschenke und das grözügig, sind meine selbstgemachten Köstlichkeiten. Kompotte, Chutneys, Salze, Marmeladen, Suppen, Mehlspeisen.
Das kommt sehr gut an bei den Beschenkten. Nun, vielleicht sollte ich mich schämen.

Ich wünsche euch einen guten, heimeligen Adventabend.
mit vielen Momenten, die euch glücklich machen.

Momentaufnahme #24

Eine „Mitmachaktion“ von Aequitas et Veritas

Momentaufnahmen #24

Was bringt dich zum Lächeln?
Was verschönert dir (momentan) das Leben?

Oh, du Liebe, welch schöne Frage.
Besser wählen hättest du im Moment gar nicht können. Mein Herz verneigt sich in Dankbarkeit. Ja, deine Frage bringt mich schon zum Lächeln.
Danke dafür!

Was verschönert mir im Moment das Leben?

Lieblingstochter mit ihrer positiven Geisteshaltung.
Der Zusammenhalt in unserer großen Familie und darüber hinaus.
Guter, tiefsinniger Gedankenaustausch mit meinen Freund*innen.
Meine Kreativität und die Liebe zu allem Schönen.
Die Vorbereitungen für die nahende Adventzeit.
Der geistige und herzliche Zusammenhalt von Lichtarbeiter*innen
und Energetiker*innen.
Die Natur und ausgedehnte Spaziergange.
Es gibt wahrhaftig vieles, das mir das Leben (im Moment) verschönert.
***
Was bringt mich zum Lächeln?

Hier ist es ebenso, dass es so unzählige Dinge und Momente gibt, die mich um Lächeln bringen.
Ich kann nur ein paar davon zu nennen. Die Schönheiten der Natur und ihre Liebenswürdigkeit.
Wenn ich Nachrichten von Menschen erhalte, die an mich denken.
Unser Herr Pizzinger, viele Male am Tag. Es reicht schon wenn ich ihn ansehe.
Auch der Ginohund schenkt mir viele lächelnde Momente.
Wenn mir ein Backwerk besonders schön gelungen ist.
Wenn ich den Tee-Adventkalender anschaue, den ich von Lieblingstochter bekommen habe.
Wenn ich meine herrlichen, wuchernden Grünpflanzen betrachte.
Wenn Lieblingstochter mir das Essen serviert.
Wenn ich daran denke, wie viele wertvolle Menschen zu meinem Leben gehören.
So ihr Lieben, das war ein kleiner Auszug aus meinen Lächel-Momenten.
***
ich wünsche uns allen lächeln und lachen mit Segen!
Ich wünsche euch einen guten Sonntag,
mit vielen Momenten die euch glücklich machen.

Momentaufnahme: #12

Eine „Mitmachaktion“ von Aequitas et Veritas

 Momentaufnahmen #12:
Sehr verspätet kommt jetzt meine Antwort.

In welchen Bereichen bzw. bei welchen Dingen,
bitten dich andere um Rat oder um Hilfe?

Oftmals sind es auch gar keine Fragen, sondern manche Menschen wollen sich einfach nur ihr Herz ausschütten.  Wenn aber, dann sind es solche, die uns im Leben am meisten beschäftigen. Gesundheit, Partnerschaft, Beruf.

Herzensgrüße zu euch!
Habt eine wundervoll gesegnete Zeit!