In liebevoller Erinnerung an meinen Bruder

Kalenderblatt zum März
***
März

Die Tage werden deutlich länger
und linder wird des Winters Kraft.
Der Himmel wird um vieles heller,
die Bäume, fühl´n sich fabelhaft.
***
Mein Bruder und ich wollten einen Bildkalender veröffentlichen.
Uwe hat die Fotos zu den jeweiligen Monaten gemacht.
Ich habe die Texte geschrieben. Zur Veröffentlichung ist es nicht mehr gekommen, weil mein Bruder am 1.8.2020 diese Welt verlassen hat.
In Liebe deine Schwester M.M.

Fastenzeitimpuls

26.2.21
Dem Segnen und den Segnungsgedanken
will ich meine Aufmerksamkeit vermehrt schenken.
Segen ist eine heilbringende Geste aus dem bewussten Geiste.
Segen bringt Licht und Liebe in die Welt.
So will ich bei allem war mir begegnet,
den Segnungsgedanken darüber legen.
Segnen bringt Segen.
***
Ich wünsche uns allen,
der gesamten Schöpfung den immerwährenden
Segen!

Das Lächeln des Herzens

Lächeln
werden Herzen
wenn sie fühlen
dass jemand gut ist
Herzensfreude!
***

Segen in die Nacht ihr Lieben!

Fastenzeitimpuls

Fastenzeitengel

Sie geben sich ein Stelldichein. Zart, feinsinnig, lautlos. Sind überall wo wir sind.
Verströmen lieblichen Duft, hauchzarte Wärme oder Kühle. Sie berühren uns sacht. Bewegen irgendetwas in unserem Umfeld. Sie nehmen eine klitzekleine Veränderung vor, in unseren Dingen, welche wir im Raum haben. Vielleicht kitzeln sie uns. Im Gesicht, an der Nase. Oder, sie machen sich aus Übermut einen Spaß uns ziehen sanft an den Harren. Vielleich ein Geräusch. Es gibt unzählige Arten und Möglichkeiten  wie sie sich uns bemerkbar machen, erkennbar machen wollen. Die Fastenzeitengel sind mit uns. Sie begleiten uns durch die Zeit, damit wir uns geborgen fühlen.
***
Gehen mit den Segen der Engel in diese Woche!
Grüße und Herzensumarmungen.

Vorgestern – gestern …

20./21.2.21
Der Freitag war erfüllt mit Vorfreude auf das gemeinsame Wochenende mit Lieblingstochter. Wir durften eine gesegnete Zeit verbringen in Harmonie und Kurzweiligkeit. Es ist so wunderbar zu sehen mit welch inniger Liebe sich Lieblingstochter und Herr Pizzinger begegnen. Wir konnten wiederum viel Interessantes, Wichtiges, Lustiges, einfach Verschiedensten miteinander besprechen. Auch das Lachen und der Spaß hatten einen festen Platz an diesem ersten Fastenwochenende. Glücklich, fröhlich und ein wenig wehmütig, starteten wir am Sonntagnachmittag wieder in den Alltag, indem Lieblingstocher in ihr eigenes Nestchen abreiste. Doch die Freude bleibt. An dem was war, an dem was uns noch an Herrlichem erwartet.
***
Liebe Grüße und die allerherzlichsten Herzenswünsche zu dir,
zu dir, zu @llen. Segengrüße!