Schreibchallenge: schnuppern

Ihr Lieben Hunde seid bereit,
in dieser warmen Jahreszeit.
Gibt es Interessantes für eure Nasen,
denn so gut riecht jeder Rasen.
Blumen groß und Blümlein klein,
riechen jetzt besonders fein.
Schnuppern da auch schnuppern dort,
schnuppern wohl an jedem Ort.
Den ganzen Tag, auch in der Nacht,
wollt ihr schnuppern, welche Pracht.
***

Hundeliebede Grüße – Segen allen Tieren.

Vom Spaziergang mitgebracht: Hitze und eine Katze

Der Ghinohund der musste schwitzen,
deshalb wollte er im kühlen Grase sitzen.
Doch es kam des Nachbarn Katze vorbei,
gleich war dem Ghino die Hitze einerlei.
***
Es war gestern sehr, sehr warm. Der mittägliche Spaziergang fiel mit einer Dauer von dreißig Minuten etwas kurz aus. Doch der Abendspaziergang gestaltete sich im üblichen Zeitrahmen. Danke Ghino, danke Herr Pizzinger. Einen gesegneten Tag durfte ich mit euch erleben.

Segensgrüße in euren Tag.

Welthundetag

Oh, wie liebe ich sie alle,
die liebenswerten Hundefreundinnen und Hundefreunde.
Ich will jede/n bedenken, auch jenen welche am anderen Ende des Regenbogens angekommen habsind. Die hier auf Erden treue, liebevolle Kamerad*innen waren.
An alle will ich denken, auch jene mit denen ich im Laufe der Zeit arbeiten durfte.
Jenen die mit mit, mit uns, ein Stück des Lebensweges gegangen sind,
weil sie mir anvertraut wurden. Danke an ALLE!
Ich wünsche allen Hündinnen und Hunden ein herrliches Leben,
in Freude und mit einem guten Daheim.

Viele herzliche Grüße und Segen!
Mir ist bewusst, dass viele von meinen Leser*innen,
Hundelieber*innen sind. Danke! Danke! Danke!

Gedicht zur Jahreszeit

Das Frühjahr

Katzenträumerische Frühlingsgedanken,
sich um Katzennasen ranken.
Es liegt Besond´res in der Luft,
das Katzen auch zum Aufbruch ruft.

Die Duftfarben der Zeit sind bunt,
draufgängerisch zeigt sich der Hund.
Beschnuppert wird ein jeder Halm,
im Hundeherz wird es so warm.

Arien die Vögel singen,
weithin erschallt das lieblich Klingen.
Fröhlich quakt der Frosch beim Teich,
der Frühling macht die Seelen reich.