Vom Ghino-Spaziergang mitgebracht: Distelelfchen

Hohe
wollige Disteln
in weiss und lila
wachen erhaben über das
Getreidefeld.

Frohe Nachmittagsgrüße!

 

Ehrentag der Mühle

Die Brunner Mühle in Traunkirchen

Der Vater meiner Jugendfreundin betrieb eine Mühle. Herrlich war es für mich, wenn ich eintauchen durfte in das Reich des Müllers und seiner Mühle.  Das Rauschen des Wassers, Wassertropfen die mich im Gesicht kitzelten. Der Geruch des Mühlbaches, war erdig frisch. Ebenso der des soeben gemahlenen Getreides. Stundenlang hätte ich zusehen können, wie das hölzerne Schaufelrad arbeitete. So herrlich romantisch. Ihr Vater, immer mit weißer Latzhose und Kappe bekleidet, war stets mehlstaubbedeckt.  Wenn er mit der Hand über sein Gesicht strich, trat seine wahre Hautfarbe zutage. Diese Besuche in der Brunner-Mühle werde ich wohl ein Leben lang im Herzen tragen.

Mit lieben Grüßen in diesen herrlich, gesegneten Pfingsttag.