Momentaufnahme 24.12.21

Ich habe diese Aktion bei Rina gefunden.
Sie gefällt mir – ich mache JETZT mit.
***

Gerade jetzt

denke ich:
danke für die netten zwischenmenschlichen Begegnungen

mag ich: 
noch schreiben bevor ich mich dem Haushalt  widme

spüre ich:
positive Nervosität

freue ich:
mich darüber, weil ich gestern einen Straßenzeitungsverkäufer ein kleines Weihnachtsgeschenk machen durfte. Er stand vor dem Supermarkt und bot seine Zeitungen an. Ich habe ihm ein Glas Brombeermarmelade, pflanzliche Butter und einen veganen Mandelbrioche-Zopf gekauft und ihm überreicht. Es ist so wunderbar weil er sich so sehr freute.

fühle ich: 
 
Freude und Aufregung

trage ich: 
ein rotes Longshirt, Struwwelpeterfrisur, also, noch nicht tagfein!

brauche ich: 
Starthilfe ins das Tagewerk

höre ich: 
den Klang der Kirchenglocken

mache ich: 
die weihnachtliche Atmosphäre, den Duft vom Tannenreisig,
alles ,wie es sich zeigt hier im Hause

lese ich: 
aktuelle Weihnachtspost

trinke ich: 
Blümchenkaffe und Leitungswasser

vermisse ich: 
meine Mama und meinen Bruder

 schaue ich:
die stille, friedliche Idylle draußen vor dem Fenster

träume ich:
davon, dass alles gut wird im Land, in der Welt

Momentaufnahme 16.12.21

Ich habe diese Aktion bei Rina gefunden.
Sie gefällt mir – ich mache JETZT mit.
***

Gerade jetzt

denke ich: gut dass ich den Fernseher eingeschaltet habe in der Schreibpause.
Die Informationen die ich bekommen habe, sind hilfreich und eine Bestätigung für mein Danken gleichzeitig.

mag ich:  dass es schon wieder so spät ist. Ich möchte noch Etliches tun.

spüre ich:  dass der Heilige Abend nun ein bisschen zu rasch anklopfen wird.

freue ich: mich weil ich heute für mich Wichtiges erledigt habe.
Und über schöne Begegnungen und Erlebnisse, welche Lieblingstochter heute hatte.

fühle ich:  dass ich doch schon abgespannt bin.

trage ich:  schwarze Hose, rotes Shirt, barfuß.

brauche ich:  etwas zu trinken.

höre ich:  absolute Stille – welch eine Wohltat

mache ich: diesen Beitrag und vielleicht noch den Freitagsfüller.

lese ich:  die aktuelle Weihnachtspost

trinke ich:  nichts

vermisse ich: Gott sei Dank nichts. Ss ist ein schönes Gefühl, zufrieden zu sein.

 schaue ich: nach, ob Herr Pizzinger bereit ist, ins Haus zu kommen.

träume ich:  nichts

Gute Nacht mit Segen!

Momentaufnahme 9.12.21

Ich habe diese Aktion bei Rina gefunden.
Sie gefällt mir – ich mache JETZT mit.
***

Gerade jetzt

denke ich: warum funktioniert die Onlinebestellung für das Katzenfutter heute nicht?Wiederkehrende Meldung: probieren Sie es später noch einmal.

mag ich:  nicht planen, sondern spontan etwas unternehmen. Wie früher!

spüre ich: Besorgniserregendes Unbehagen in Bezug auf den angestrebten Impfzwang.

freue ich: mich über die romantische Winterlandschaft.

fühle ich:  Traurigkeit auf Grund der gesamten Situation durch die Pandemie.

trage ich:  ein cremefarbenes, bodenlanges Hauskleid mit goldenen Pailetten an den Schultern. Ich mag es wenn es glitzert und, im Advent darf es das auch.  😉

brauche ich:  noch Zeit, um eine Entscheidung zu treffen.
Obwohl ich nur bis morgen Mittag Zeit habe.

höre ich:  Das Kratzen einer Schneeschaufel  am Asphalt.

mache ich:  m
ir Sorgen und meinen Papa und meinen (Stief)Papa.

 lese ich:  die aktuelle Ausgabe der Apothekenzeitung. Schwerpunktthema: Heiltees

trinke ich:  nichts

vermisse ich: ganz einfache alltägliche zwischenmenschliche Begegnungen und soziale Kontakte

 schaue ich: auf die roten Weihnachtskugeln, die glitzernd im Fenster hängen.

träume ich: von einer Zusammenkunft mit der gesamten Familie. Ohne Mund-Nasen-Schutz, ohne Abstand und mit innigen, ganz vielen Umarmungen.
***
Liebe Grüße und alles Gute!

Gerade jetzt Momentaufnahme 2.12.21

Ich habe diese Aktion bei Rina gefunden.
Sie gefällt mir – ich mache JETZT mit.
***

Gerade jetzt

denke ich: es ist skandalös und beschämend in welche dramatische Lage,
die amtierenden Politiker:innen unser Land gebracht haben.
Österreich ist zum Vorzeigeland im negativsten Sinne geworden.

mag ich:  nachdem dieser Beitrag online  ist, will ich in die Natur.

spüre ich:
die innige Liebe von unserem Katzenmann Herrn Pizzinger.

freue ich:  mich über die Adventdekoration, die mir gut gefällt.
Sie ist wiederum in Rot-, Gold-, und dunklen Grüntönen gehalten.

fühle ich:  Emotionen unterschiedlichster Art.
Von echter Wut bis hin zu großer Besorgnis.
Besorgnis um die Menschen in unserem Land

trage ich:  schwarze Leggings, rotes Shirt, rotes Haarband.
Zuhause trage ich meistens die bequemen Leggings aus Baumwolle.

brauche ich:  frische Luft um wieder ruhig zu werden.
Ich werde bei den Essensplätzen der Vögel nachschauen,
Essen nachfüllen.  Außerdem, einige Köstlichkeiten für Wildvögel
in die Äste der Bäume hängen.

höre ich:  den Militärhubschrauber über unserer Siedlung.

mache ich: 
mir Gedanken über so vieles, das momentan politisch,
 wie gesellschaftlich untragbar und verantwortungslos ist.

lese ich:  Alles kann sich ändern!

trinke ich:  Tee aus dem Tee-Adventkalender den meine Tochter,
mir zum Geschenk machte. Heute der Geschmack: Ingwer – Orange.

vermisse ich: Verantwortungsbewusste, ehrliche Menschen in Bezug auf
auf Corona. Die Menschen und ihre Gesundheit muss in den Mittelpunkt,
nicht Pharmakonzerne, Beschwichtigungen, Unwahrheiten oder Halbwahrheiten.

schaue ich:  zu häufig die Nachrichtensendungen an,
weil es mich emotional sehr stresst.

träume ich: dass die Menschen erwachen. Aufstehen. Verantwortung übernehmen.
Sich nicht manipulieren oder einschüchtern lassen.
Ich träume davon dass die Wahrheit ans Licht kommt und Klarheit herrscht.
Nur so kann auf vielen Ebenen ein Neubeginn funktionieren.

***
Herzliche, hoffnungsfrohe Segensgrüße!

Gerade jetzt: Momentaufnahme 24.11.21

Ich habe diese Aktion bei Rina gefunden.
Sie gefällt mir – ich mache JETZT mit.
***

Gerade jetzt

denke ich: hoffentlich geht mein Plan mit der Krippe am Balkon auf

mag ich: mich entspannen und zur Ruhe kommen

mag ich nicht: aktiv sein

spüre ich: innere Unruhe

freue ich:  mich auf das Verwirklichen einiger Ideen zum Advent

fühle ich:  Aufbruchstimmung

trage ich:  dunkelblaue Leggings, Shirt im Petrol, Schal in verschieden Türkistönen

brauche ich:  ein Zuckerl gegen meinen trockenen Hals

höre ich:  demnächst eine geführte Meditation

mache ich: 
diesen Beitrag

lese ich:  Die Kraft der Absicht

trinke ich:  Wasser

vermisse ich: den Adventschmuck der noch im Keller ist

schaue ich: beim Fenster hinaus, weil ich Ghino bellen gehört habe

träume ich: von nichts

***
Alles Liebe und Gute in den wundersamen Novemberkuschelabend.