Gedicht zum Monat: April

April, April nun bist du da!
Genau so, wie in jedem Jahr.
Mit überraschend frohen Mut,
tust du allem Leben gut.

Du kamst mit kalten, weißen Flocken,
die sich auf kleine Blümlein hockten.
Die tanzten fröhlich mit dem Wind,
sie hatten Spaß dabei – bestimmt.

Auch ich will übermütig sein,
ob Regen, Schnee, ob Sonnenschein.
Weil gute Laune doch besticht,
und Griesgräme sind nichts für mich.
***

Für uns alle,
Menschen, Tiere und Natur einen zauberhaften,
segensreichen Monat April.

Der Dienstag dichtet: Des Lenzes Zeit

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas,
das sie bewegt. Danke dir Katharina für diese Initiative! Gerne mache ich mit.
Das ist mein Beitrag dazu:
***

Die Knospen brechen nun rasch auf,
das frühe Jahr nimmt seinen Lauf.
Die Blümlein lächeln mir froh zu,
des Bächleins Wasser gluckst dazu.

Die Enten sind so frohgemut,
das Sonnenlicht tut ihnen gut.
Die schwere Arbeit macht der Biber,
die Vöglein zwitschern dazu Lieder.
***
S
egen und Frohsinn wünsche ich in den jungen Frühlingstag.

 

Gedicht zum Monat: März

Der Frühling tritt heut kraftvoll auf:
jetzt ist er dran im Jahreslauf.
Mutig nimmt er das Zepter an,
weil er gut regieren kann.
Regieren heißt gutes Verwalten,
und niemals irgend Etwas spalten.
Es heißt auch reichlich Liebe schenken,
denn nur Liebe kann gut lenken.
Er streichelt uns mit sanftem Wind
damit wir, geborgen wie ein Kind
durch die Frühlingstage gleiten,
die uns Schönes nur bereiten.
***
Herzenswarme Frühlingssegensgrüße!

Gedicht zum Monat: März

Die Sonne schiebt sich zum Himmel hinauf,
gemächlich nimmt der Tag seinen Lauf.
Raureif hat sich des Nächtens breit gemacht,
herrlich ist das, mein Herz dazu lacht.
Die Vöglein stimmen an ein fröhliches Lied,
sie singen aus Freude, weil den Frühling man sieht.
***

Habt auch ihr einen beschwingten Tag.
Segen im goldenen Sonnenschein.

Der Dienstag dichtet: vom März

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas,
das sie bewegt. Danke dir Katharina für diese Initiative! Gerne mache ich mit.
Das ist mein Beitrag dazu:
***

Heute darf ich den März begrüßen,
mit vielen Düften, herben, süßen.
Die Tage wird er länger machen,
draußen hör ich der Kinder Lachen.
Langsam zieht nun der Frühling ein,
mit Blümlein und mit Sonnenschein.
Knospen sprießen aus den Zweigen,
und Gräser sich ins Grün einkleiden.
Er schenkt uns wärmend Sonnenstunden,
die Vöglein uns von Liebe kunden.
***
Habt einen feinen Monatsbeginn.