Faschingskabarett 2023

Wir feiern den Fasching – bis in alle Ewigkeit!
Wir feiern den Fasching – dafür nehmen wir uns Zeit!

(Refrain aus dem Lied der Astener Faschingsgilde )

Geboren in der Faschingshochburg inneres Salzkammergut, habe ich den Fasching im Blut.  So war ich natürlich am Freitag Feuer und Flamme, und bin der Einladung zum Faschingskabarett der Faschingsgilde „Astna Grasta“ von Herzen gerne nachgekommen. Ich war im Besitz zweier Eintrittskarten, deshalb fragte ich meine Freundin, ob sie mich begleiten wolle. M. war begeistert, kannte diese Veranstaltung nicht. Also eine Premiere, welche meine Freundin total begeisterte.
Es war ein lustiger Abend mit fröhlich feiernden Menschen. Erfrischend, dass nicht nur die „Gfrasta“, sondern auch das Publikum in absoluter Feierstimmung war. Die schauspielerische Leistung der Akteur:innen war Spitzenklasse. „Los aaf“ bis 2024!
***
„Los aaf“, der Ruf der „Astna Gfraster“ bedeutet: „Hör zu!“
In diesem Sinne einen fröhlichen Tag.

Tageselfchen: Februar 2023

Verabschieden
wird sich
in einigen Wochen
unsere kompetente Leiterin der
Schreibzeit.
1.2.23
***
Gestürmt
und geschneit
heute am Lichtmesstag
dazu gibt es eine
Bauernregel.
2.2.23
***
Gelacht,
getanzt, gesungen,
mit meiner Freundin
beim Faschingskabarett der Astener
Faschingsgilde.
3.2.23
***
Interessante
Erzählungen von
meiner alten Dame
Kindheitserlebnisse, Lebensgeschichtliches von einer
Siebenundneunzigjährigen.
4.2.23
***
Beinahe
ganztägig geübt
mit den Aquarellfarben
die Ergenbisse bereiten mir
Freude.
5.2.23
***
Möge dieser Montag ein Tag der wundervollen Erlebisse sein.
Segen.

Tageselfchen vom 30. – 31.12.22

Unnötig
waren meine
Worte der Gereiztheit
im Moment der Nervosität.
Entschuldigung.
30.12.22

Heute
gemütlich-besinnlich
den Altjahrestag verbracht
ebenso eine fröhlich harmonische
Silvesternacht.
31.12.22
***

Herzlichste Grüße an alle meine lieben
Leser:innen mit den allerbesten Wünschen
und Gedanken für heute – morgen für das
ganze neue Jahr.

Zwischen den Jahren-Elfchen

Noch
ein bisschen
Zeit zum Reflektieren
Herz und Seele in
Geruhsamkeit.
***
Alles Liebe und Gute mit Segenswünschen,
die aus dem Herzen entwachsen.

Tageselfchen vom 27. – 29.12.22

Schockiert
über das
ungehaltene Benehmen einer
Apothekerin zum wiederholten Male.
Unverständnis.
27.12.22
***
Wettermäßig
nicht weihnachtlich
im Gegenteil – grünlich
braun-fleckig die gesamte
Landschaft.
28.12.22
***
Umgeben
von hilfsbereiten
Menschen zu sein
gibt mir ein gutes
Gefühl.
29.12.22
***
Gute Nacht!