Gute Nacht hinaus in die Welt

Mein Ruhepol

Wenn wir die Türen schließen,
dann darf das Leben fließen.
Lautes sperren wir hinaus,
die Seele ist zu Haus.

Der schrille Lärm der Zeit,
der bringt uns niemals weit.
Geborgenheit und Frieden,
ist uns daheim beschieden.

Hier ist es kuschelig und warm,
man nimmt sich gerne in den Arm.
Wir sind geborgen und allein
so kann sich unser Herz befrei´n.

Möge uns die Stille der Nacht einhüllen
in Vertrautheit, Geborgenheit und Seelenheil.
Segen!

Gute Nacht hinaus in die Welt

Zärtliche Nacht

Der Himmel deckt die Erde zu,
der Mond küsst seine Sterne.
So zärtlich streicht der Wind dazu,
Natur schläft in der Ferne.

Die Grillen zirpen ohne Ruh,
sie tun dies doch so gerne.
Doch ich schließ meine Augen zu,
und lösche die Laterne.