Momentaufnahme #3

Eine „Mitmachaktion“ von Aequitas et Veritas

 Was ist gerade deine Alltagsoase?
Was hilft dir, innerlich (wieder) zur Ruhe zu kommen?
***
Meine absolute Oase ist mein Daheim. Mein Rückzugsort und Kraftplatz allererster Klasse. Eine Steigerung dessen ist, wenn meine Tochter zu Besuch ist. Alles was wir gemeinsam tun, was uns verbindet, sind Sternstunden für meine Seele. Seien es auch in ihrer Abwesenheit, „nur“ die täglichen Telefonate. Das Zusammenleben mit Herrn Pizzinger, unseren Katzenmann gehört für mich auch dazu, weil er mein Leben unendlich bereichert.  Eine Kraftquelle  für mich, ist das Lachen. Wenn ich mit geliebten Menschen, meinen Freundinnen herzhaft und ehrlich lachen kann. Achtsame Aufenthalte in der Natur gehören ebenso dazu. Oasenerlebnisse sind für mich Glücksmomente. Und davon gibt es wahrhaftig viele. Kreativität zu leben, meine Arbeit mit Menschen und Tieren. Für mich ist es wichtig und wertvoll mein Tun, Schaffen, oder auch nichts tun, ganz bewusst zu erleben. Alles das und noch viel mehr sind für mich Oasen des Lebens und des Alltags. Hinzu kommt meine innige Dankbarkeit für das Leben und die vielen Segnungen die wir erleben dürfen. Für alles Gute, was mir / uns gegeben und geschenkt wird. Zu erkennen, dass nichts im Leben selbstverständlich ist, beinhaltet Oasenmomente der Glückseligkeit.
***
Ich wünsche uns allen nur Erfreuliches und Herrliches!

Teeliebhaberei

Rote
bauschige Wolken
Farbkringel schlängeln sich
in der gläsernen Teekanne –
Achtsamkeitsübung
***
Ich schicke frohe Morgengrüße mit Segen in diesen Tag!

Festtag des hl. Blasius 3.Februar

Der Blasius-Segen

Zwei
brennende Kerzen
zum Kreuz formiert
Heilkraft für den Hals.
Blasiussegen!
**
Herzensgrüße in diesen Abend und den Segen dazu.

Festtag des hl. Blasius 3.Februar

Der Blasius-Segen

Am dritten Februar ist Festtag des heiligen Blasius. Jenes Heiligen welcher der Schutzpatron gegen HaIskrankheiten ist. In meiner Kindheit war das wahrhaftig ein aufregendes Erlebnis. Am Abend des Blasius-Tages durfte ich mit Oma in die Kirche gehen. Zur Abendmesse mit anschließenden Blasius-Segen. Alle Menschen welche den Segen erhalten wollten und das waren damals durchaus viele kamen an diesem Abend in die Kirche. Nacheinander gingen sie nach vorne zum Altar. Der Pfarrer hielt zwei, brennende,  gekreuzte Kerzen vor den Hals jener Menschen welche den Blasiussegen empfangen wollten und sprach ein kurzes Gebet dabei. Für mich als Kind, ein durchaus beeindruckendes Erlebnis.
***
Herzensgrüße in diesen Abend und den Segen dazu.

Maria Lichtmess

Würdevoll
der Umgang
mit den Kerzen
wir brauen dringend das
Licht.
***
Segnende Lichterfunken mit Grüßen!