Gedicht zum Monat Oktober


Segensreiche Ahnenzeit

Die Ahnenzeit kommt uns entgegen,
diese Tage viel bewegen.
Mach auf das Herz und sei bereit,
für die heilsame Ahnenzeit.
Entwirren darf sich manche Frage,
geht man achtsam durch die Ahnentage.
Verschlungenes auf Lebenswegen,
wird durch Ahnenliebe sich erlösen.
***
Mit lieben Grüßen und Segenwünschen in
diesen Herbst-Tag!



Tageselfchen 21.10.21

Häufig
wechselnde Wettersituation
am heutigen Tag,
jede war mir ein
Genuss.
***

Gutenachtgrüße zu euch allen
mit Segen!

Tageselfchen 20.10.21

Köstlichstes
Dinkel-Vollkornbrot
hat meine Nichte
liebevoll für uns gebacken.
Herzensfreude!
***

Meine Nichte feiert im Dezember ihren zehnten Geburtstag.
Trotz dieses kindlichen Alters, interessiert sie sich für sehr viele Dinge.
So auch für gesunde Ernährung und bäckt Brot! Danke!
Was ich auch sehr gut finde ist, dass meine Schwester all
ihre Interessen unterstützt.

Gute Nacht ihr Lieben mit Herzensgrüßen
und Segen!

Tageselfchen 19.10.21

Reiche
Frucht trägt
mein geliebtes Zitronenbäumchen,
ihre Ästen tragen zwölf
Zitronen.
***

Liebste Abendgrüße hinaus in die Welt!

Herbstdekorationen|Der Dienstag dichtet

Dekoriert
in herbstlichem Flair
sind die Blumenkästen,
Thujenzweige und Hagebutten mit
Efeu.

Zwischen
den Efeugirlanden
leuchten gelbe Maiskolben,
dazwischen gebundene Maschen aus
Naturbast.

Kombiniert,
sind Hauswurzen
und orangefarbene Blütenköpfe,
das Ergebnis sind zauberhafte
Arrangements.
***

Die orangefarbenen Blütenköpfe habe ich aus Baumwollstoffstreifen gefertigt.
Ich sende liebe Grüße, gute Wünsche und Segen.
Allerherzlichst!

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas, das sie bewegt.
Folgende Autor*innen machen bisher mit:

Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
und Gedankenweberei