Das Gleichstellwort

Gendern hier – gendern dort,
überall das Gleichstell-Wort.
Es wird sogar davon berichtet,
wenn auf´s  Gendern wer verzichtet.

Ich find es gut, wenn wird geachtet,
dass Frauen auch sehr wohl beachtet.
Nur, wird´s beim Dichten zum Problem,
wenn ich „In“ und „Innen“ nehm.

Behutsam wieg ich ab den Text,
doch es ist oftmals wie verhext.
Geb Silben hin und wieder weg,
was ich auch tu, es bleibt ein „Eck“.

Texte sind nicht mehr geschmeidig,
drum ist das Thema manchmal leidig.
Vielleicht ist es auch Ansichtssache,
was ich aus meinen Texten mache.

Für mich ist wichtig, dass er „rund“,
drum geb hiermit die Meinung kund:
Auch Phantasie kann es nicht ändern,
nicht überall gelingt das Gendern.

… liebe Grüße hinaus in den Morgen …
… von Herz zu Herz … Segen!

Reimplauderei zum Wochenende

Eine anstrengende Woche geht zu Ende,
doch jetzt starte ich ins Wochenende.
Will meine Seele und Gedanken entspannen,
alles Schwere zieht von dannen.

Nur Schönes wünsche ich uns @llen!
… von Herz zu Herz … Segen!

Blumengrüße

Frische Nelken

Freundlich nicken frische Nelken
aus den feinen Glaskaraffen.
Hoffe, dass sie lang nicht welken.
Freundlich grüßen zarte Nelken
zu dem Schmetterling dem netten.
Auf ihnen rasten will er schaffen.
Freundlich nicken rosa Nelken
aus den feinen Glaskaraffen.

… von Herz zu Herz … Segen!

Reimplauderei zum Morgen

Der Himmel zeigt sich noch in Grau,
es versteckt sich noch das lichte Blau.
Die Vögel singen, tirilieren,
will in dieser Stimmung mich verlieren.

Möge uns dieser Tag ein frohes, leichtes Herz
und eine beschwingte Seele bescheren.
… von Herz zu Herz … Segen!

Nachtgedanken

Dankbar
erkenne ich
dass unsere Gebete
wirkten und erhört wurden
Gottvertrauen

Dankbare, erleichterte Grüße hinaus in die Nacht!
… von Herz zu Herz … Segen!