Überraschungsbesuch

Überraschung am Freitagnachmittag. Kurzfristig hat Lieblingstochter beschlossen, das Wochenende mit und bei uns zu verbringen. Ja, das ist eine Freude. Als Tochter ankam, war auch Ghinohund noch bei uns, weil er erst gegen zwanzig Uhr abgeholt wurde. Das war für uns alle sehr schön. Lieblingstochter hat sich bereit erklärt, das Abendessen vorzubereiten.  Zweimal Freude, erstens weil ich das nicht machen musste, zweitens, weil sie hervorragend kocht. Wenn Töchterchen kocht, mundet es mir noch einmal so gut. Am Samstag und den Sonntag haben wir die Zeit miteinander sehr genossen. Glückselige, liebevolle, gemeinsame Tage.
Mein Herz ist voll Freude und mütterlicher Dankbarkeit.

Liebeste Herzensgrüße hinaus zu euch – hinaus in die Nacht!

Der Mensch denkt – die Göttlichkeit lenkt

Gestern wolle nur Brennesselsamen sammeln, doch als ich den Valerienweg entlang ging, riefen die Kriecherl von den Bäumen. „Nimm uns mit, nimm uns mit, sonst verfaulen wir. Zwei Sorten, rote und gelbe Kriecherl, hingen wie in feinsten Schlaraffenland an den Ästen. Selbstverständlich musste ich einen Stopp einlegen und ernten. So kam es, dass ich heute, nicht so wie am Freitag beim Freitagfüller geschrieben, nur das mache was ich Moment mag. Denn diese Früchtchen wollten verarbeitet werden. Ich habe sie eingelegt als Kompott. Herausgekommen sind acht Gläser voll von den roten, und elf von den gelben Köstlichkeiten. Brennessel sind ebenfalls versorgt.

Liebeste Herzensgrüße hinaus zu euch – hinaus in die Welt.

„Feierabend“ Sommer 2021/4

Literarisches Thema: Erlebnisse

Welch sinnliches Farberlebnis

Die dunkelblaugoldfarbene Metallbox mit den Aquarellfarbstiften liegt vor mir auf dem Tisch. Den Malblock habe ich ebenso vorbereitet. Ich betrachte die schillerndglänzende Verpackung. Edel sieht sie aus. Ja, edel ist auch der Inhalt. Aquarellfabstifte, sechsunddreißig Stück in höchster Künstlerqualität. Ein Weihnachtsgeschenk  meiner Tochter. Liebevoll ausgesucht und verschenkt.
Ich drücke die Punkte an der Metallbox. Der Deckel springt auf. Die Farbstifte präsentieren sich in brillianten Farbschattierungen. Der Geruch von Holz und Farbpigmenten streicheln meinen Geruchsinn.  Farben können nicht nur strahlen, sie können auch riechen. Meine Aquarellstifte haben eine wundervolle Aura. Ich geniesse den magischen Moment und greife nach den ersten Stift.

Ich wünsche uns allen, farbenfrohe Stunden mit Segen!

„Feierabend“ Sommer 2021/3

Literarisches Thema: Erlebnisse

Welch sinnliches Farberlebnis

Die dunkelblaugoldfarbene Metallbox mit den Aquarellfarbstiften liegt vor mir auf dem Tisch. Den Malblock habe ich ebenso vorbereitet. Ich betrachte die schillerndglänzende Verpackung. Edel sieht sie aus. Ja, edel ist auch der Inhalt. Aquarellfabstifte, sechsunddreißig Stück in höchster Künstlerqualität. Ein Weihnachtsgeschenk  meiner Tochter. Liebevoll ausgesucht und verschenkt.
Ich drücke die Punkte an der Metallbox. Der Deckel springt auf. Die Farbstifte präsentieren sich in brillianten Farbschattierungen. Der Geruch von Holz und Farbpigmenten streicheln meinen Geruchsinn.  Farben können nicht nur strahlen, sie können auch riechen. Meine Aquarellstifte haben eine wundervolle Aura. Ich geniesse den magischen Moment und greife nach den ersten Stift.

Viele liebe Grüße mit Segen!

„Feierabend“ Sommer 2021/2

Literarisches Thema: Erlebnisse

Worterlebnisse 

Worte!  Ich lasse mich gerne auf die Worte ein. Für mich ist es von Bedeutung wie mir ein Wort begegnet. Ist das beim Lesen. Brauche ich es, um mich auszudrücken. Fliegt es mir zu, weil andere Menschen sprechen, oder ist es blitzartig in meinem Kopf. Worte können wie Waffen, oder wie heilsamer Nektar sein. Eintauchende Berührung mit dem Wort will ich. In meiner Berufung sind Worte für mich Werkzeug. Was ist mein Bestreben?  Mein Ansinnen ist es, durch Worte aufzurütteln, oder zu harmonisieren. Gezielt verwendet und gebraucht, können Worte Heilmittel sein.  Genau so, will ich die Worte anwenden.

Frohe Nachmittagsgrüße!