Tag der Schlange & des Spinats

S chlangen, Geschöpfe mit
C harisma und edler Schönheit
H inter Glaswänden gehalten, verliert ihr
L eben an Qualität. Lebensfreude geht verloren
A ggressivität kann die Folge sein, Wildtiere dürfen
N icht eingesperrt werden.
G alant bewegen sie sich in ihren Terrarien bis
E inmal zugebissen wird
N achher fragen sich viele nach dem WARUM?
***

Gesundes
Grün liegt
auf meinem Teller
eine wunderbare Köstlichkeit der
Spinat.
***

Herzenensgrüße hinaus in diesen Tag!

Was fällt dir ein zu gefällig?

fragt Judith von mutigerleben

und mir fällt ein:

G edankenverloren
E infach nur da sein
F reudvoll empfangen
Ä ndert die Wahrnehmung positiv
L eben spüren in der
L eichtigkeit – der
 I ntuition nachgeben
G ottvertrauen
***
Herzensgrüße zu allen …. Segen!

Ehrentag der Vogelscheuche(n)

V ogelscheuchen mag ich sehr
O bwohl ich damit die Vögel nicht verscheuchen will
G anz herzensliebe Figuren sind das
E ine jede hat ihre eigene Persönlichkeitsausstrahlung
L eider sind sie doch selten zu sehen
S chön,lustig oder elegant ihre großen Schlapphüte
C haotisch oftmals ihre Frisuren
H eiterkeit versprühen sie und ihre
E inzigartigkeit verzaubert mich
U nd irgendwann werde ich auch eine anfertigen
C harmant wird sie die Herzen verzaubern
H eute weiß ich schon wo ich sie anbringen werde
E ine frohe Gesellschafterin wird sie sein

Herzensgrüße hinaus in diesen Abend!

Juniverse 2021 30/06 Softeis

3o Tage   30 Gedichte schreiben

„Juniverse 2021“ ist eine Mitmachaktion von Silbenton.
Täglich im Juni gibt es ein Thema,
zu dem nach Lust und Laune gedichtet werden soll.
Eine tolle Mitschreib-Aktion, bei der ich sehr gerne dabei bin.
***
S ofteis
O h, welch
F eine Gaumenfreude
T ropical, Vanille, Melone,
E in cremiger, schmeichelnder Genuss
I n so vielen
S orten

***
Lasst es euch schmecken!
Herzensgrüße hinaus in die Welt.

Klimawandel| Der Dienstag dichtet

E xtreme Unwetter werden häufiger
R echt hoch ist die Wahrscheinlichkeit von Hagelniederschlägen
D der bereits vollzogene Klimawandel muss endlich anerkannt werden
E s gelten keine Beschwichtigung mehr, ebenso kein ignorieren und schon
R echt kein kleinreden der dramatischen Klimasituation
W eil maßgelblich verantwortliche Personen ihrer Pflicht
Ä nderungen zu veranlassen auf schändliche Weise nicht nachgekommen sind
R egierungen haben jahrzehntelang auf Kosten der Natur und der gesamten
M enschheit absichtlich die Augen davor verschlossen
U nd damit ein Verbrechen in nicht absehbarem Ausmaß begangen
N iemals kann das rückgängig gemacht werden – doch die Natur wird irgendwann
G enesen – doch die Menschen nicht
***
Traurige Grüße und Segen!