Achtundzwanziger im Advent Spätnachmittagsstimmung

Ein Achtundzwanziger nach Helmut Maier

Fantasievolles Wolkenbild.
Goldene Abendsonnenstrahlen.
Im Fensterglas spiegelt sich ein Wolkenturm.
***

Ich wünsche eine angenehme reich gesegnete Nachtruhe!

Achtundzwanziger im Advent Mystischer Novembertag

Ein Achtundzwanziger nach Helmut Maier

Mystisches Regennebelgrau.
Sperlinge sitzen im Futterhaus.
Wassertropfen hängen am blattlosen Ast.
***

Habt eine feine, herzerwärmende Zeit.

Achtundzwanziger im Advent: Die blaue Stunde

Ein Achtundzwanziger nach Helmut Maier

Zwei rote Kerzen im Fenster.
Die blaue Stunde hat begonnen.
Der Raum duftet nach gebratenen Äpfeln.
***

Segen in diesen frühen Abend ihr Lieben.

Achtundzwanziger im Advent: In Liebe vereint

Ein Achtundzwanziger nach Helmut Maier

Warmes Licht strahlt aus den Fenstern.
Dahinter, Menschen die sich lieben.
Wir sagen euch an, eine liebliche Zeit.
***
Herzenswarme Segengrüße!

Achtundzwanziger im Dezember: Unterschlupf

Ein Achtundzwanziger nach Helmut Maier

Wassertropfen hängen am Ast.
Im Vogelfutterhaus Kohlmeisen.
Es ist kalt und nass, sie suchen Unterschlupf.
***
Habt einen ganz feinen Feiertag.
Ob Regen, Schnee, oder Sonnenschein,
habt es gemütlich und fein.