Schnipsel-Impuls-Advent-Kalender: 5.Balance

Schreibraum von Alexandra Peischer

Balance halten
am Hochseil des Lebens
im Wirbel der Turbulenzen
abgestürzt – jedoch ins
Auffangnetz Gottes
neu ausrichten
ausbalancieren
die Mitte suchen
***
Balance halten
Hochseilakt des Lebens
stürzen – aufrichten
***
Liebe Segensgrüßeschicke ich auf die Reise.

.

Barbaratag

Heilige Barbara,
auch du bist heuer wieder da.
Zweige habe ich dir hingestellt,
so hast du dich zu uns gesellt.
****
Herzliche Grüße und beste Glückwünsche
zum Namenstag allen Barbaras.

Schnipsel-Impuls-Advent-Kalender: 4.Begegnung

Schreibraum von Alexandra Peischer

B egegnungen die bewegen
E motional und tiefgründig die Gespräche
G etragen von gegenseitiger Wertschätzung
E rlebnisse von bleibendem Wert
G edankenaustausch der besonderen Art
N eue Erkenntnisse entstehen dabei
U m Verständnis für die jeweilige Lebenssituation ist man bemüht
N icht jede Lebensphase ist einfach
G egeben ist auch Trauer und Verzweiflung
E in paar guttuende Worte verschenken
N ebenbei wird dennoch der Fröhlichkeit gedacht
***
Ich schicke adventliche Segensgrüße auf die Reise….

.

Erzähl und schreib doch mal: 11/22 „Tagebuch“

Nachhaltiges Mitmachprojekt von der Erinnerungswerkstatt
Folge der Einladung von der Erinnerungswerkstatt.
Heidi Maria Stadler lädt dazu ein.
Das Thema für November 2022: Tagebuch
***

Tagebuch – Notizbuch – Skizzenbuch … Weil ich grundsätzlich viel schreibebesitze ich so einige Tagebücher und Schreibhefte, Notizbücher, immer griffbereit.   Wichtig ist mit, dass ich die Hefte und Notiz- oder Skizzenbücher Bücher in denen ich meine Aufzeichnungen mache, schön finde. Sie müssen mir gefallen. Ich will mich daran erfreuen wenn ich diese zur Hand nehme.
Ein Schreibheft befindet sich in meiner Handtasche. Darin schreibe ich, wenn ich unterwegs bin. Wenn ich Wartezeiten zu einen Termin wahrnehmen muss. Im Wartezimmer beim Arzt,
bei der Fahrt im Bus, oder im Zug.  Gelegentlich kommt es auch vor, dass ich in einem gemütlichen Kaffehaus die Atmosphäre genieße und dabei  meine Gedanken, Empfindungen, Beobachtungen zu Papier bringe.
Ein Tagebuch, ein besonders ökologisches, benütze ich, wenn ich mich in der Natur befinde und hier, das verewige, was ich erlebe und mich bewegt.
Ein weiteres Schul-Schreibheft ist dazu bestimmt, in das die Texte hinein geschrieben werden, welche ich während unserer gemeinsamen Schreibzeit verfasse.
Des Weiteren gibt es bei mir ein Traum-Tagebuch, ein Trauma-Tagebuch, ein Wut-Tagebuch, und unzählige Notizbücher für dies, das und allerhand.
Es vergeht kein Tag an dem ich nicht schreibe.
***
Warmherzige, schreibfreudige Segensgrüße in den späten Nachmittag.






Schnipsel-Impuls-Advent-Kalender: 3.staunen

Schreibraum von Alexandra Peischer

S chlendernd erkundete ich den Christkindlmarkt.
T raditionell-modern ist die neue Gestaltung.
A n diesem Ambiente und Flair erfreue ich mich.
U m den Brunnen zauberhaft geschmückte Christbäume.
N eu organisiert und absolut gelungen der Märchenrundweg.
E s entsteht eine weihnachtlich- harmonische Stimmung
N och öfter werde ich dorthin aufbrechen und mich inspirieren lassen.
***
Adventliche Segensgrüße hinaus in die Welt.

.