Worte beim Wort genommen: Gendern

G erne würde ich wissen, warum
E s so viele Menschen
N ichts von der Gendersprache halten.
D ie sich dagegen auflehnen, als würde
E s etwas Unmoralisches sein. Es kann doch nur
R ichtig und Recht sein, wenn
N iemand in der Gesellschaft durch Sprache ausgegrenzt wird.
***

Lange Zeit mache ich mir darüber schon Gedanken darüber,
welche Gründe es dafür geben könnte.
Gewöhnungsbedurftig ist es anfänglich gewiss,
ja manche Worte sind auch in der Aussprache etwas „unrund“,
aber auch das darf doch kein Problem darstellen,
wenn es doch einer guten Sache dienlich ist.
Nämlich der, dass jeder Mensch, ob Frau, ob Mann oder
anderen Geschlechtes angesprochen und benannt wird.
Sprache schafft Wirklichkeit und die Wirklichkeit ist eben,
dass es mehrere Geschlechter gibt, und deswegen ist es
gerechtfertigt und notwendig, dass es die gendergerechte Sprache gibt.

Liebe Grüße mit Segen.

Veröffentlicht von

Monika-Maria Ehliah

... alles Wunderbare ist einfach und alles Einfache wunderbar! Wenn du in meinen Buchstaben-Zaubereien liest, auch zwischen den Zeilen, wirst du mich gewiss näher kennen lernen. Ich freue mich darauf!

7 Gedanken zu „Worte beim Wort genommen: Gendern“

  1. Selbstverständlich sollten ALLE Menschen in der Sprache bedacht werden. Aber ebenso wichtig ist es auch alle Menschen gleich zu behandeln. Z.B. gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Es dauert schon so lange, solche Probleme mal anzupacken und aus der Welt zu schaffen. Und dann wäre es doch auch egal ob bei Einstellungen „m,w,d“ gesucht wird oder eine Lehrerin weiterhin Lehrerin heißt statt allgemein Lehrer*in.
    Gesegneten Abend und gute Nacht für Dich.
    Rika

    Gefällt mir

    1. Liebe Rika,
      ich danke dir sehr für deinen Kommentar.
      Ich bin zu 1.ooo Prozent deiner Meinung.
      Das mit der Gleichstellung in den verschiedensten Bereichen, besonders Angleichung des Gehaltes steht seit mehr als dreißig Jahren aus. Die Politiker_innen sparen dieses Thema gekonnt aus. Ja, das ist eine Schande. Ebenso ist es mit den Pflegenptstand den wir haben.
      Nicht erst seit der Pandemie, nein schon viele, viel länger. Jahrzehnte sind ins Land gezogen. Jetzt geben sie den den Menschen die Schuld, weil eben alles so ist wie es ist. Nein, kein Mensch ist dafür verantwortlich. Die Unverantwortlichkeit liegt einzig und alleine in der Politik. Und welche Schande, die Pandemie wird zu einem Politikum gemacht. Es geht nicht um Leben, Tod oder Gesundheit der Bevölkerung. Es geht um Macht und das alleine ist schon der verheerendste Machtmissbrauch den es gibt.
      Dennoch Rika, gibt es trotzdem Themen die wichtig sind umgesetzt zu werden. So sehe ich das.
      Liebe Segensgrüße in den Abend.
      Herzensgrüße M.M.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s