Gefühle und Gedanken zum Oktober

Die dunkle Jahreszeit

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und in doch absehbarer Zeit werden auch die Tage an Strahlkraft verlieren, sie werden trüber, grauer, dunkler. Nebelschleier und Nebelvorhänge werden fallen und wallen. Diese Jahreszeit die nun auf uns zukommt hat viel Heilkraft für uns bereit. Schwingen wir uns ein auf die Dunkelheit. Nur die die Dunkelheit kann das Licht geboren werden. Das Samenkorn liegt in der Dunkelheit und erfährt dort all das, was es zum Leben, zum Reifen und Werden benötigt. Dunkelheit ist positiv, ebenso positiv wie Licht. Dunkelheit bedeutet ebenfalls leben, so wie Licht und Luft leben verspricht.

Lassen wir uns bewusst einhüllen und umgeben von der nun herannahenden Dunkelheit. Wenn es in der Natur trüber wird, die Abende lang haben wir viele neue Möglichkeiten des Wachsens, des Werdens, der Gemeinsamkeit und vielleicht auch der Einsamkeit. Auch Einsamkeit kann viel Heilbringendes für uns Menschen bereithalten. Alles ist gut weil es ist und genau das was nun kommen wird brauchen wir. Es ist ein Trugschluss wenn Menschen denken dass dies auf uns negativ wirkt. Es kommt immer an die Herangehensweise an. Egal worum es geht. Wichtig ist, wie nähere ich mich einer Sache. Was interpretiere ich hinein und wie kann ich das Beste für mich und zum Wohle aller Beteiligten daraus machen.

Unsere Seelen brauchen die Ruhe, die Abgeschiedenheit. Unsere Seelen brauchen all das was uns eben Mutter Natur zu geben hat. Nichts ist umsonst und wir sollten alles annehmen. Denn nur so ist es möglich im Gleichgewicht zu sein und zu bleiben. Im Leben ist die Balance so notwendig. Leider haben viele Menschen genau die verloren. Weil sie so vielen Sachen nachjagen die ihnen wichtig erscheinen und genau dabei vergessen sie wie wichtig, notwendig und notlindernd oftmals ganz andere Elemente in ihren Leben wären. Genauso ist es mit der sich uns nähernden, sich ausbreitenden Dunkelheit.

Herzlichst mit viel Segen!
Habt einen freudvollen Sonntag!

Veröffentlicht von

Monika-Maria Ehliah

... alles Wunderbare ist einfach und alles Einfache wunderbar! Wenn du in meinen Buchstaben-Zaubereien liest, auch zwischen den Zeilen, wirst du mich gewiss näher kennen lernen. Ich freue mich darauf!

4 Gedanken zu „Gefühle und Gedanken zum Oktober“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s