(Reim)Plauderei zum jungen Tag


Guten Morgen ihr Lieben,
für die kommende Woche habe ich beschlossen mir frei zu nehmen. Das heißt nur das Notwendigste an Arbeit zu machen, das was unaufschiebbar ist. Auch außer Haus werde ich keine Termine wahrnehmen. Ich will mich erholen und hauptsächlich das machen, zudem ich sonst im Alltag wenig Zeit habe. Auch meinem neuen Fortbildungskurs den ich begonnen habe, werde ich mich widmen. Ich werde schreiben, und meine Pastellkreiden und Aquarellfarben aus dem Schrank holen. Keinen Plan machen, sondern einfach einmal in den Tag hineinleben. Und besonders die herbstlichen Wetterstimmungen auskosten, egal ob Regen oder Sonnenschein.

***
Herzliche Grüße in den neuen Tag.
Passt gut auf auf euch und lasst es euch gut gehen!
Segen ist immer und überall!

Veröffentlicht von

Monika-Maria Ehliah

... alles Wunderbare ist einfach und alles Einfache wunderbar! Wenn du in meinen Buchstaben-Zaubereien liest, auch zwischen den Zeilen, wirst du mich gewiss näher kennen lernen. Ich freue mich darauf!

2 Gedanken zu „(Reim)Plauderei zum jungen Tag“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s