Frühmorgendliche Hör-Erlebnisse

In unserer Wohnung ist es still, sehr still.
Nur, der Katzenmann neben mir schnurrt.
Der 5 Uhr 30 Bus Richtung Linz, fährt in die Haltebucht ein.
Kurz darauf, setzt er die Fahrt fort.
Der Nachbar befreit kratzend seine Autoscheiben vom gefrorenen Regen.
Der Bus von Linz kommend fährt die Haltestelle nicht an – fährt durch.
die Zeitungausträgerin legt schwungvoll die Tageszeitung ab.
Die Haustüre fällt ins Schloss.
***
Ich mag sie, diese Geräusche.
Segen!

Veröffentlicht von

Monika-Maria Ehliah

... alles Wunderbare ist einfach und alles Einfache wunderbar! Wenn du in meinen Buchstaben-Zaubereien liest, auch zwischen den Zeilen, wirst du mich gewiss näher kennen lernen. Ich freue mich darauf!

7 Gedanken zu „Frühmorgendliche Hör-Erlebnisse“

  1. Ja, sie sind besonders, die Geräusche, wenn der neue Tag beginnt.
    Und schnurrt Dein Katzenmann auch so laut, wie unsere Franzi? 😉
    Segensreiche Grüße an Dich und den Katzenmann, mit den besten Wünschen für einen schönen Tag. 🙂
    Jacqueline

    Gefällt 1 Person

      1. Ich mag das auch sehr. Interessant, wie unterschiedlich Katzen schnurren. Die Lucky eher leise und zart, aber die Franzi hat einen extralauten Schnurrmotor. 😉
        Den Atem vom Blacky damals als er noch lebte, konnte man auch immer laut hören, vor allem, wenn er geschlafen hat. Bei unseren Weibis hört man den Atem so eigentlich nicht so laut.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s