| Der Dienstag dichtet 27.Oktober 2020

Ende der Schrebergartensaison

Die Beete sie sind abgeerntet,
die Früchte allesamt verwertet.
Die Rosensträucher sind gestutzt,
Chrysanthemen fein herausgeputzt.
Eingewintert ist der Brunnen,
keine Bienchen mehr die summen.
Die alte Holzbank abgedeckt,
dem Igel fehlt noch Winterspeck.
Gebadet sind die Gartenzwerge,
sie sind schon in der Herbstherberge.
Alles ist fein vorbereitet,
damit im Winter wohl nichts leidet.
Das Gartenjahr ist abgeschlossen,
die Gartenhütte bleibt geschlossen.
***
… ich wünsche uns allen einen wundersamen Dienstag mit Segen …
… besonders den Dienstagsdichterinnen & – dichtern
eine Fülle an Worten …
***

Die kollektive Schreibaktion Der Dienstag dichtet wurde von Katha kritzelt initiiert. Jeden Dienstag veröffentlichen Autor*innen ein Gedicht über etwas, das sie bewegt.
Folgende Autor*innen machen bisher mit:

Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Wortverzauberte
Ein Blog von einem Freund
Lyrikfeder
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
und Gedankenweberei

Veröffentlicht von

Monika-Maria Ehliah

... alles Wunderbare ist einfach und alles Einfache wunderbar! Wenn du in meiner Gedanken-Weberei liest, auch zwischen den Zeilen, wirst du mich gewiss näher kennen lernen. Ich freue mich darauf!

18 Gedanken zu „| Der Dienstag dichtet 27.Oktober 2020“

    1. danke dir für deine Worte.
      Als wir unseren Tobi noch hatten, drehten wir dort täglch eine große Runde.
      Es ist wunderbar vom Frühjahr bis Frührjahr alls mitwachsen …. zu sehen.
      MeinPapa hat auch einen Garten. einen Bilderbuchvorzeigegarten…. ich freue mich und danke dir herzlichst. Segen!
      M.M.

      Gefällt 1 Person

    1. Danke freut mich sehr, was du mir schreibst. danke.
      Wir haben einen sehr großen Balkon. Ich hääte Platz für Pflanzen. Früher hatte ich die auch. Nur ist es eben seit Jahren so heiß, dass ich nichts mehr anpflanzen kann. Alles wird kaputt. Ich habe nur mehr ein paar Kästen mit Hauswurzen …. die vertragen die Sonne von Morgens bis Abends.

      Gefällt 1 Person

    1. Judith, nur für das nächste halbe Jahr … dann kommen sie wieder, die Bienen, Blumen, Gartenzwerge … 🙂 … alles hat Seine Zeit … und mir kommt gerade das Wort Wiederauferstehung in den Sinn. Judith danke mit einer festen Umarmung… !

      Gefällt 1 Person

  1. Eine schöne Aufzählung all der mühevollen Arbeit, um Werte zu erhalten und zu sichern, damit sie uns im nächsten Jahr wieder vielfältig erfreuen können. Also müssen wir vorübergehend Worte sprechen und leuchten lassen. Und da kann ich nur sagen: sprich weiter!

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Werner, Ich freue mich über deine Interpretation meiner Verse.
      Ich freue mich sehr, über deine Erlaubnis, Aufforderung: „sprich weiter!“
      Ja das ist für mich herrliches Statement von dir…. DANKE!
      Bleib gesund und kreativ. Segen!
      M.M.

      Liken

  2. Liebende Monika
    herbsterwärmend reine Poesie
    danke für den Seelenschmaus

    lächelnd meine Gartenzwerge
    durchaus verblasst und wettergegerbt
    überwintern tapfer sind wohl verwandt
    mit den Schneemännern und Eskimofrauen….

    Dir und deinen Lesern Segen Mut und Freude
    Der Gartenzwerg im Paradies der Herzen

    Gefällt 1 Person

    1. Oh du Liebender,
      ich danke dir für deine,
      meine Seele erfreuenden Worte.
      Auch deine Worte vom Überwintern deiner Freunde sind zauberhaft.
      Ich sehe sie vor mir …
      danke für deine lobende Anerkennung meiner Poesie.
      Fühl dich umarmt und – du bist gesegnet.
      Herzlichst aus Oberösterreich MM.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s