Abendgedanken

Frieden

Frieden dieses große Wort –
Frieden braucht´s an jedem Ort!
Schauen wir hinaus in die Welt –
mit Frieden ist´s dort schlecht bestellt.

Schauen wir in unser Herz –
lässt sich fühlen Schmerz um Schmerz.
Die Liebe ist zu einigen Menschen gestorben –
eine Zeitlang war damit der Frieden verdorben.

Manche Mitmenschen können sehr boshaft sein –
auch da wird somit der Frieden zur Pein.
Deshalb sollen wir trachten immerzu,
füg´ keinem Wesen Unrecht zu!

… ich wünsche uns allen, eine friedliche Nacht,
Frieden in uns und um uns.
… von Herz zu Herz … Segen!

Veröffentlicht von

Monika-Maria Ehliah

... alles Wunderbare ist einfach und alles Einfache wunderbar! Wenn du in meinen Buchstaben-Zaubereien liest, auch zwischen den Zeilen, wirst du mich gewiss näher kennen lernen. Ich freue mich darauf!

4 Gedanken zu „Abendgedanken“

  1. Um in der Lage zu sein, in sich selbst wahrzunehmen, wie schmerzvoll sich böse Bemerkungen im eigenen Herz anfühlen, bedarf es wohl einer schmerzhaften Läuterung. Denn ich erinnere mich, dass ich noch vor einem halben Jahr irgendwie Spass daran hatte, bei Besuchen mit den anderen fleissig mitzuätzen, wenn wir uns über andere Menschen ausgelassen haben.
    Fand mich selber cool, wenn ich was „lustiges“ dazu beitragen konnte und alle gelacht hatten.
    Wenn ich jetzt irgendwo ätzende Kommentare lese, habe ich immer das Bedürfnis diese abzuschwächen, indem ich was freundliches und nettes hinschreibe.
    Ich komme nicht umhin, den Gedanken an mich ranzulassen, dass der TIA ein Geschenk Gottes war, um mir aufzuzeigen, dass Worte ausschliesslich dazu dienen, um Menschen aufzubauen und zu trösten, doch keinesfalls das Risiko einzugehen, sie zu verletzen.
    Drück Dich ganz lieb ❤

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s